21.08.2019, 10:56 Uhr

Obduktion Toter vom Ziegelweg – 60-Jähriger wohl gestürzt, keine Hinweise auf Fremdverschulden

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Passanten teilten am späten Sonntagnachmittag, 18. August, den Fund einer leblosen Person in einem Gebüsch in der Nähe eines Sportplatzes mit. Der hinzugezogene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg geht inzwischen von einem Sturzgeschehen aus.

REGENSBURG Gegen 16.30 Uhr fanden Passanten in einem Gebüsch im Ziegelweg in Regensburg, unweit eines Sportplatzes, eine männliche leblose Person vor. Der unverzüglich herbei gerufene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Identität des Mannes steht fest, es handelt sich um einen 60-Jährigen, der in Regensburg eine Meldeanschrift hatte. Tatsächlich dürfte der Mann zuletzt obdachlos gewesen sein.

Eine Obduktion am Dienstag, 20. August, hat ergeben, dass eine Kopfverletzung nach einem Sturzgeschehen todesursächlich gewesen ist. Die Ermittlungen haben keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden ergeben.


0 Kommentare