16.08.2019, 10:01 Uhr

Vorfall auf der A3 35-jähriger Belgier nutzt Rettungsgasse, um schneller vorwärtszukommen

(Foto: udo72/123RF)(Foto: udo72/123RF)

Am Montagnachmittag, 12. August, gegen 14.50 Uhr, meldete eine Pkw-Fahrerin, die mit ihrem Pkw auf der Autobahn A3 zwischen den Anschlussstellen Wörth an der Donau/Wiesent und Rosenhof bei stockendem Verkehr mit Staubildung in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs war, dass ein Pkw mit belgischer Zulassung verbotswidrig zwischen dem rechten und dem linken Fahrstreifen die gebildete Rettungsgasse nutzte, um schneller vorwärtszukommen.

WÖRTH AN DER DONAU Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion konnte den 35-jährigen Verkehrssünder kurz darauf anhalten und kontrollieren. Nach Belehrung und Erhebung einer Sicherheitsleistung in Höhe von knapp 350 Euro für die begangen Verkehrsverstöße konnte der Mann seine Fahrt fortsetzen.


0 Kommentare