17.07.2019, 13:42 Uhr

Rote Ampel missachtet Linienbus kollidiert mit Mercedes – beide Fahrer leicht verletzt, 60.000 Euro Schaden

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Dienstag, 16. Juli, gegen 13.45 Uhr, stießen im Kreuzungsbereich der Staatsstraße 2145/Herbert-Quandt-Allee in Neutraubling ein KOM (Linienbus) der RBO (Regionalbus Ostbayern) mit einem Daimler-Benz zusammen.

NEUTRAUBLING Der Daimler-Benz war auf der Staatsstraße in Richtung Obertraubling unterwegs, während der Bus aus der Herbert-Quandt-Allee in Richtung Neutraubling fuhr. Nach derzeitigem Sachstand und Angaben von unbeteiligten Zeugen übersah der 35-jährige Fahrer des KOM das Rotlicht der dortigen Lichtzeichenanlage und fuhr in die Kreuzung ein. Dort stieß er frontal in die rechte Fahrzeugseite des Daimler. Durch den Zusammenstoß wurden der 35-jährige Busfahrer und der 72-jährige Fahrer des Daimler leicht verletzt. Während sich der 72-jährige Fahrer selbst in ärztliche Behandlung begab, wurde der Fahrer des Busses durch einen Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. An der Unfallstelle waren neben der Feuerwehr Neutraubling, welche sofort die Unfallstelle sicherte und den Verkehr umleitete auch noch mehrere Rettungsfahrzeuge. Anfänglich war man davon ausgegangen, dass der Linienbus mit mehreren Fahrgästen besetzt war. Hier konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden – es befand sich kein Fahrgast im Bus. Sowohl der Bus als auch der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppdiensten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 60.000 Euro.


0 Kommentare