27.05.2019, 13:58 Uhr

In Sinzheim geklaut Verschiebung eines hochwertigen BMW nach Osteuropa verhindert

(Foto: Michael Hopper)(Foto: Michael Hopper)

Bereits vorletzte Woche gelang es einer Zivilstreife der Grenzpolizeigruppe in Zusammenarbeit mit der tschechischen Polizei, die Verschiebung eines hochwertigen BMW 430i über Tschechien nach Litauen zu verhindern.

WALDMÜNCHEN/LANDKREIS CHAM Wie das Polizeipräsidium Offenburg in ihrer Presseverlautbarung mitteilt, wurden im dortigen Zuständigkeitsbereich vier hochwertige Pkw entwendet. Ein gestohlener Geländewagen Mercedes wurde in Dresden/Sachsen gestoppt. Den oben beschriebenen BMW bemerkte die Grenzpolizeistreife nur wenige Stunden nach dem Diebstahl in Sinzheim kurz vor dem ehemaligen Grenzübergang Waldmünchen/Liskova. Am Wagen waren litauische Kennzeichen montiert. Nachdem der Fahrer, wie sich später herausstellte, handelte es sich um einen 21-jährigen Litauer, Anhaltesignale missachtete um mit hoher Geschwindigkeit nach Tschechien flüchtete, nahm auch die tschechische Polizei die Verfolgung auf. Die Flucht war jäh zu Ende, als der Fahrer trotz Gegenverkehrs überholen wollte und in Domažlice einen Verkehrsunfall mit zwei weiteren Pkw verursachte. Er wurde von der tschechischen Polizei festgenommen und nach Erlass eines Europäischen Haftbefehls durch das Amtsgericht Baden-Baden in Auslieferungshaft genommen. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Rastatt übernommen.


0 Kommentare