25.05.2019, 13:55 Uhr

Geschwindigkeitsüberwachung Mit 160 km/h über die B20 gedonnert

(Foto: mino21/123RF)(Foto: mino21/123RF)

Die Polizeiinspektion Furth im Wald führte am Freitagnachmittag, 24. Mai, mit starken Kräften eine mehrstündige Geschwindigkeitskontrolle mit dem Lasergerät auf der Bundesstraße B20 zwischen den Anschlussstellen Arnschwang und Furth-Süd durch. Dabei wurde auch das dort bestehende Überholverbot überwacht.

ARNSCHWANG/LANDKREIS CHAM Insgesamt wurden dabei 39 Verkehrsverstöße registriert. 36 Fahrer überschritten die erlaubte zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h so sehr, dass gegen sie ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde. Zwei Fahrer erwartet ein Fahrverbot von mindestens zwei Monaten. Der Schnellste, ein Einheimischer aus einem Gemeindebereich des Lamer Winkels, wurde mit 160 km/h gemessen.

Drei tschechische Lkw-Fahrer bekommen ein Bußgeld wegen Überholens im Überholverbot. In einem Fall wurde gegen einen polnischen Staatsangehörigen neben einem Bußgeldverfahren auch ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz eingeleitet.


0 Kommentare