07.05.2019, 10:33 Uhr

Brand 200.000 Euro Schaden bei Brand von Einfamilienhaus in Schierling

Foto: Kzenon/123rf.com (Foto: Auer)Foto: Kzenon/123rf.com (Foto: Auer)

Am Dienstagmorgen ist ein Einfamilienhaus in Schierling abgebrannt. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 200.000 Euro.

SCHIERLING Am späten Dienstagvormittag kam es in Schierling, Landkreis Regensburg zu einem Wohnhausbrand. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war bereits eine massive Rauchentwicklung über der gesamten Ortschaft wahrnehmbar. Vor Ort bestätigte sich die gemeldete Lage. Zahlreiche Feuerwehren aus der Umgebung eilten zu dem Brand. Glücklicherweise konnten die eingesetzten Feuerwehrler noch eine Person, die sich zum Brandausbruch noch im Haus aufhielt unverletzt retten. Auch drei Hunde, die in dem brennenden Haus noch waren, konnten unverletzt gerettet werden. Der Brand brach wohl nach ersten Vermutungen der Feuerwehr auf der Terasse aus und griff dann auf den Dachstuhl über. Die Feuerwehr konnte allerdings auch hier dank des schnellen Eingreifens noch schlimmeres verhindern und den Dachstuhl weitestgehend retten. Das Haus ist durch den Brand dennoch vorerst nichtmehr bewohnbar. Einige Fensterscheiben sind aufgrund der starken Hitzeeinwirkung zerborsten. Die Polizei aus Neutraubling schätzt den Sachschaden auf rund 200.000 Euro. Brandfahnder der Polizei sollen nun die genaue Brandursache herausfinden. Zwei weitere Bewohner, die in dem Haus leben, waren zum Brandausbruch nicht im Haus.