07.05.2019, 09:17 Uhr

Drama 20-Jähriger stirbt bei schwerem Autounfall auf der A3 bei Rosenhof

Die A3 zwischen den Anschlussstellen Rosenhof und Neutraubling. (Foto: ce)Die A3 zwischen den Anschlussstellen Rosenhof und Neutraubling. (Foto: ce)

Bei Rosenhof hat es auf der A3 am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr einen schweren Autounfall gegeben. Nach Angaben der Polizei ist dabei ein 20-jähriger Slowake ums Leben gekommen.

REGENSBURG/WÖRTH Am Dienstagmorgen, 7. Mai, gegen 9 Uhr, ereignete sich auf der A3 - zwischen den Anschlussstellen Wörth a.d.Donau/Wiesent und Rosenhof - ein Verkehrsunfall mit einer getöteten Person. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein 20-jähriger slowakischer Staatsangehöriger mit seinem Pkw, an dem er einen unbeladenen Pkw-Transportanhänger mitführte, auf einen am Stauende stehenden Lkw auf und wurde dadurch in seinem stark beschädigten Fahrzeug eingeklemmt. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb der Pkw-Fahrer, der alleine im Fahrzeug saß, noch an der Unfallstelle. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Die Autobahn A3 ist derzeit (10.54 Uhr) in Fahrtrichtung Nürnberg für die Berge- und Aufräumarbeiten gesperrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde ein Sachverständiger an die Unfallstelle hinzugezogen. Der Verkehr wird aktuell an der Anschlussstelle Wörth a.d.Donau/Wiesent ausgeleitet. Es kommt zu entsprechenden Stauungen. Die Sperrung der Autobahn in Fahrtrichtung Nürnberg wird voraussichtlich bis in die Mittagsstunden andauern.