26.04.2019, 12:46 Uhr

Neuer Leiter Amtswechsel bei der Polizeiinspektion Regenstauf – Ludwig Hastreiter folgt auf Klaus Baumer

Gerold Mahlmeister, Klaus Baumer, Ludwig Hastreiter und Thomas Schöniger. (Foto: Kleinhanß)Gerold Mahlmeister, Klaus Baumer, Ludwig Hastreiter und Thomas Schöniger. (Foto: Kleinhanß)

Polizeipräsident Gerold Mahlmeister verabschiedete am Freitag, 26. April, den langjährigen Leiter der Polizeiinspektion Regenstauf, Ersten Polizeihauptkommissar Klaus Baumer (60), und führte Polizeihauptkommissar Ludwig Hastreiter (47) als neuen Dienststellenleiter in sein Amt ein.

REGENSTAUF Polizeivizepräsident Thomas Schöniger begrüßte bei dem Festakt im Mehrgenerationenhaus Regenstauf rund 70 geladene Gäste aus Politik, der Geistlichkeit und Persönlichkeiten verschiedener Behörden und Organisationen sowie die Leiter der umliegenden Polizeidienststellen.

In seiner Festrede stellte Polizeipräsident Gerold Mahlmeister die hervorragende Sicherheitslage mit dem niedrigsten Stand der Straftaten in den letzten fünf Jahren bei einer gleichzeitig sehr hohen Aufklärungsquote im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Regenstauf mit rund 54.000 Einwohnern heraus.

In den würdigen Rahmen der Veranstaltung fügten sich Caroline Dieluweit und Brunhild Haida vom Philharmonischen Orchester Regensburg ein, die den Amtswechsel musikalisch begleiteten.

Vita Klaus Baumer

Klaus Baumer führte die PI Regenstauf nahezu 13 Jahre an. Insgesamt kann er auf gut 43 erfolgreiche Dienstjahre zurückblicken. Er erreichte auch das höchste Amt der dritten Qualifikationsebene (vormals gehobener Dienst) mit der Amtsbezeichnung „Erster Polizeihauptkommissar“.

Der 60-Jährige ist gebürtiger Regensburger und begann bereits im Alter von 17 Jahren die Polizeiausbildung im mittleren Dienst. Mit einem hervorragenden Abschluss wurde er 1980 zum Polizeipräsidium München versetzt und leistete u.a. in Pasing Dienst. Aufgrund seiner ausgezeichneten Leistungen gelang ihm von 1985 bis 1987 der Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst. Er kehrte danach zur Polizeiinspektion Pasing in München zurück und war unter anderem. Angehöriger der Zivilen Einsatzgruppe. 1994 kehrte Baumer in seine Oberpfälzer Heimat zurück. Bei der ehemaligen Polizeiinspektion Regensburg 1 (jetzt PI Regensburg-Süd) wurde er zum Dienstgruppenleiter bestellt. Auch hier glänzte Klaus Baumer erneut mit Leistung, weshalb er im Jahr 2001 in das Auswahlverfahren für das Spitzenamt der 3. Qualifikationsebene aufgenommen wurde. Im Jahr 2003 konnte er seine Führungsgeschicke als stellvertretender Inspektionsleiter bei der PI Neutraubling unter Beweis stellen.

Nachdem er sich in all diesen Jahren als geeignete Führungskraft qualifiziert hatte, wurde er 2006 zum Leiter der PI Regenstauf bestellt. Seit dem Jahr 2012 ist er darüber hinaus für die Auswahl neuer Führungskräfte innerhalb des Polizeipräsidiums Oberpfalz mit verantwortlich. In seine Amtszeit als Dienststellenleiter der PI Regenstauf fielen beispielsweise zwei Flugzeugabstürze gleich zu Beginn seiner Amtszeit. Einen davon musste er mit eigenen Augen aus seinem Auto heraus mit ansehen. Im Jahr 2009 stellte sich ein Mann bei der PI Regenstauf und gestand, seine Frau getötet zu haben. Auch das war sicherlich kein alltäglicher Einsatz für Baumer und sein Team.

Klaus Baumer wohnt mit seiner Ehefrau im Zuständigkeitsbereich der PI Regenstauf und ist Vater zweier erwachsener Söhne. Seine Freizeit widmet er gerne dem Wandern in den Bergen. Im Winter ist er als Skifahrer auf den Pisten der Alpen anzutreffen.

Vita Ludwig Hastreiter

Ab dem 1. Mai 2019 leitet nun Polizeihauptkommissar Ludwig Hastreiter die Geschicke der PI Regenstauf. Man könnte ihn auch als „alten Bekannten“ der Regenstaufer Polizei bezeichnen, da er große Teile seiner Dienstzeit hier verbrachte. Hastreiter ist 47 Jahre alt und gebürtiger Kötztinger. Er wurde im Oktober 1991 in Sulzbach-Rosenberg direkt im gehobenen Dienst eingestellt. Nach erfolgreichem Studium leistete er von 1995 bis 1997 beim Einsatzzug Regensburg Dienst. 1997 wurde er zur PI Moosburg nach Oberbayern versetzt und sammelte dort Führungspraxis als stellvertretender Dienstgruppenleiter. Im Oktober 1999 schließlich begann sein Werdegang in Regenstauf. Er wurde hier zum stellvertretenden- und später zum hauptamtlichen Dienstgruppenleiter bestellt. 2012 wechselte er zur PI Regensburg-Nord und wurde dort zunächst Dienstgruppenleiter. Es schloss sich von 2013 bis 2015 die Führungskräfteauswahl an, welche er erfolgreich absolvierte. Seit dem 1. Januar 2018 ist er der Leiter der Verfügungsgruppe der PI Regensburg-Nord und damit zugleich stellvertretender Dienststellenleiter.

Hastreiter verbringt seine Freizeit ebenso gerne in den Bergen. Mit seiner Lebensgefährtin lebt der Vater eines Sohnes in Regensburg.


0 Kommentare