12.04.2019, 09:30 Uhr

Fünf Unfälle alleine am Donnerstag Die Regenstaufer Polizei registriert vermehrt Wildunfälle im Zuständigkeitsgebiet

(Foto: tigru/123RF)(Foto: tigru/123RF)

Quer durch den Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Regenstauf ereigneten sich am Donnerstagabend, 11. April, fünf Wildunfälle.

REGENSTAUF In der Zeit zwischen 20 und 22.15 Uhr gingen bei der Polizei fünf Mitteilungen über Kollisionen von Autos mit Rehen ein. Die Fahrzeuginsassen wurden dabei nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand jeweils ein nicht unerheblicher Sachschaden.

Die Polizei weist darauf hin, dass das Wild im Frühjahr wieder aktiver ist und der Verkehr aufgrund der Zeitumstellung zu ungewohnten Zeiten auf den Straßen unterwegs ist. Zur Vorbeugung vor Wildunfällen ist gerade auf Strecken durch Waldgebiete besondere Aufmerksamkeit und eine angepasste Geschwindigkeit angezeigt.


0 Kommentare