11.03.2019, 15:49 Uhr

Hundekiller Nach dem Tod von Wendy und Chuona – wieder präparierte Tierköder in Cham

Rasierklingen-Köder haben Wendy und Chuona das Leben gekostet. Jetzt ist eine hohe Belohnung ausgesetzt für diejenigen, die zur Ermittlung der Täter beitragen. Foto: Kerscher (Foto: Kerscher)Rasierklingen-Köder haben Wendy und Chuona das Leben gekostet. Jetzt ist eine hohe Belohnung ausgesetzt für diejenigen, die zur Ermittlung der Täter beitragen. Foto: Kerscher (Foto: Kerscher)

Wie grausam ist das bitteschön? Nach der aufsehen erregende, tragischen Geschichte um die getöteten Hunde Chuona und Wendy von Hundeschulen-Besitzer Fred Kerscher sind wieder präparierte Köder aufgetaucht.

LANDKREIS CHAM Am Sonntag, 10. März, gegen 18 Uhr fand eine 40-jährige Hundehalterin einen offensichtlich präparierten Tierköder im Garten ihres Einfamilienhauses im Willmeringer Weg im Chamer Stadtteil Katzberg. Der Hund, der den Köder bereits aufgenommen hatte, blieb unverletzt. Bei dem Köder, der etwas anders geartet war, als der kürzlich in Willmering ausgebrachte Körder, infolge dessen Verzehrs zwei Tiere verendet waren, handelte es sich um mit scharfkantigen Metallteilen versetzte Wurstwaren. Hinweise zur Tat oder einem möglichen Tatverdächtigen sind an die Polizeiinspektion in Cham erbeten!