13.02.2019, 08:42 Uhr

Anzeige erstattet 68-jährige Rentnerin bewaffnet sich mit Cuttermesser und begeht Ladendiebstahl

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Dienstag, 12. Februar, machte sich eine 68-jährige Rentnerin in einem Verbrauchermarkt in der Hans-Eder-Straße in Cham verdächtig, weil sie im Kassenbereich den von ihr mitgeführten Einkaufskorb nicht vorzeigen wollte. Tatsächlich stellte sich heraus, dass sie dort zuvor andere Waren deponiert hatte, die sie beim Bezahlvorgang nicht vorlegte.

CHAM Im Rahmen der Sachbearbeitung konnten zudem weitere nicht bezahlte Artikel in der Oberbekleidung der Dame sichergestellt werden. Auch ein rechtswidrig einbehaltenes Schmuckstück aus einem Verbrauchermarkt in Roding konnte im Besitz der Dame aufgefunden werden. Erschwerend kam für die Rentnerin hinzu, dass sie bei der Tatausführung griffbereit ein Cuttermesser in der Jackentasche mitführte. Im selben Supermarkt fielen kurze Zeit später eine weitere Dame sowie ein 49-jähriger Mann auf, die ebenfalls nur einen Teil der mitgeführten Ware an der Kasse bezahlen wollten. Die übrigen Nahrungsmittel hatte die Dame in die Jackentasche gesteckt, der Mann hatte sich beim Verlassen des Marktes eine Getränkeflasche unter den Arm geklemmt. Gegen alle Personen wurde Anzeige erstattet.


0 Kommentare