25.01.2019, 19:03 Uhr

Sperrungen aufgehoben Entwarnung in Regensburg – Bombe entschärft, Zünder gesprengt

Die Bombe mit dem angesetzten Wasserschneidegerät. (Foto: PI Regensburg-Süd)Die Bombe mit dem angesetzten Wasserschneidegerät. (Foto: PI Regensburg-Süd)

Entwarnung in Regenburg – der Sperrbereich um die Bombe ist wieder freigegeben, die Entschärfung war erfolgreich.

REGENSBURG Die Entschärfung der am Donnerstag, 24. Januar, in den Morgenstunden aufgefundenen 250-Kilo-Fliegerbombe, wurde am Freitagnachmittag, 25. Januar, nach erneuter Evakuierung des Sicherheitsbereichs fortgeführt. Ab 13.30 Uhr begannen die heutigen Evakuierungsmaßnahmen. Nach deren Abschluss gegen 16.15 Uhr konnte der Sprengmeister seine Arbeit beginnen. Bis circa 17.50 Uhr war der Zünder durch ein über Nacht herangeführtes Spezialwerkzeug erfolgreich von dem Rest der Bombe abgetrennt. Gegen 18.45 Uhr wurde der abgetrennte Zünder kontrolliert gesprengt.

In der Betreuungsstelle wurden circa 90 Personen vom Rettungsdienst aufgenommen und verpflegt.

„Der Dank der einsatzführenden Dienststelle PI Regensburg Süd ergeht an die am Einsatz beteiligten Kräfte. Ein besonderer Dank gilt den betroffenen Bürgern, für ihr Verständnis und ihren Beitrag zum nahezu reibungslosen Ablauf der Evakuierungsmaßnahmen“, so die Mitteilung.


0 Kommentare