25.01.2019, 18:02 Uhr

Bombenentschärfung in Regensburg Zünder muss gesprengt werden – Sperrungen bleiben bestehen

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Der Bombenfund in der Dr.-Gessler-Straße in Regensburg hält auch am Freitagabend, 25. Januar, die Einsatzkräfte und die Bevölkerung weiter in Atem. Nachdem die Entschärfung am Donnerstag abgebrochen werden musste, ist nun die Sprengung des Zünders notwendig.

REGENSBURG „Der Zünder wurde erfolgreich von der Bombe abgetrennt. In etwa einer halben Stunde erfolgt eine kontrollierte Sprengung des Zünders. Hierbei kommt es zu einer größeren Geräuschentwicklung. Die Sperrungen bleiben aufrechterhalten“, teilt die PI Süd kurz vor 18 Uhr mit.


0 Kommentare