23.08.2018, 14:54 Uhr

Sachbeschädigung Feuer auf dem Gelände einer Asylbewerberunterkunft

(Foto: thawornnurak/123rf.com)(Foto: thawornnurak/123rf.com)

Am Mittwochabend, 22. August, versuchte ein 17-jähriger Asylbewerber in einer Asylunterkunft einen Müllbehälter anzuzünden. Der Grund dafür waren wohl vorangegangene Streitigkeiten.

ZEITLARN Gegen 21 Uhr wurden Einsatzkräfte zur Unterkunft in die Waldheimstraße in Regendorf gerufen. Dort kam es zu einem Streit zwischen dem minderjährigen Asylbewerber und einem Betreuer der Einrichtung. Daraufhin geriet der junge Mann in Rage und zündete nach derzeitigem Erkenntnisstand in einem Rollwagen mit Papier diverse Kartonagen an. Der Behälter befand sich dabei im Außenbereich der Unterkunft. Dies wurde rechtzeitig bemerkt und das erst glimmende Papier wurde von Mitarbeitern gelöscht beziehungsweise ausgetreten, woraufhin der Mann vom Gelände flüchtete. Dabei sprach er noch Drohungen gegen die Unterkunft aus.

Im Rahmen der Fahndung konnte der Mann schließlich aufgegriffen und festgenommen werden. Der unter Betreuung stehende Minderjährige wurde nach einem Arrest bei der Polizeiinspektion Regensburg Süd in ein Fachklinikum eingewiesen. Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg geführt.


0 Kommentare