21.08.2018, 15:10 Uhr

Gefährliche Körperverletzung Schläge und Tritte – Streit auf dem Volksfest eskaliert

(Foto: rudall30/123rf.com)(Foto: rudall30/123rf.com)

Am Montag, 20. August, gegen 20.30 Uhr, befanden sich auf dem Neumarkter Volksfest drei Männer im Alter von 30 und 57 Jahren auf dem Weg zum Ausgang, als ein weiterer 30-jähriger Mann auf Höhe des Autoscooter von einem 21-jährigen Mann geschlagen wurde.

NEUMARKT Ein 30-jähriger Mann versuchte, dem ebenfalls 30-jährigen Geschädigten zu helfen und konnte die Auseinandersetzung vorerst beenden. Auf Höhe des Volksfestausgang G6 kam es erneut zur Auseinandersetzung. Hierbei bekam der Geschädigte einen Schlag mit der Faust auf die Lippe und ging zu Boden. Anschließend wurde er noch von dem 21-jährigen Beschuldigten mit dem Schuh (Turnschuh) gegen die rechte Oberkörperseite getreten. Der 30-jährige Geschädigte wurde zwischenzeitlich von den 18 und 19-jährigen Beschuldigten geschlagen. Der Geschädigte ging ebenfalls zu Boden und wurde von dem 21-jährigen mit den Turnschuhen getreten. Ein 30-jähriger Beschuldigter bespuckte einen 22-jährigen Angestellten des Sicherheitsdienstes. Die Beschuldigten flüchteten in Richtung Mistelbacher Allee. Kurze Zeit später kamen sie wieder zum Tatort zurück. Bei der anschließend durchgeführten Identitätsfeststellung leistete der 19-jährige Beschuldigte Widerstand. Er wurde aufgefordert, eine Halskette aus der Hand abzulegen. Bei dem Versuch, ihm diese zur Eigensicherung abzunehmen, widersetzte er sich der Maßnahme und versuchte, den Beamten im Gesicht wegzuschieben. Der Beschuldigte wurde zu Boden gebracht und in Gewahrsam genommen. Zwei der Beschuldigten wurden in den Arrestzellen bei der PI Neumarkt untergebracht. Der dritte Beschuldigte wurde bei der Polizeiinspektion Altdorf untergebracht.


0 Kommentare