31.07.2018, 14:22 Uhr

In Tatortnähe abgestellt Mitarbeiterinnen eines Lebensmitteldiscounters bedroht – die Polizei bittet um Hinweise zu einem weißen Fahrzeug

Zur Tatzeit stand am Stellplatz des silbernen Fahrzeuges der gesuchte weiße Pkw. (Foto: KPI Regensburg)Zur Tatzeit stand am Stellplatz des silbernen Fahrzeuges der gesuchte weiße Pkw. (Foto: KPI Regensburg)

Wie berichtet, erbeutete ein bislang unbekannter Täter unter Vorhalt eines Messers einen hohen dreistelligen Bargeldbetrag in einem Lebensmittelmarkt in der Straße „Am Gewerbebogen“ in Hemau. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise, insbesondere zu einem Fahrzeug, das in Tatortnähe abgestellt war.

HEMAU Am Donnerstag, 26. Juli, gegen 20 Uhr, ließ sich ein maskierter, männlicher Täter, zum Geschäftsschluss unbemerkt in den Geschäftsräumen eines Lebensmitteldiscounters einsperren und forderte dann unter Vorhalt eines Messers von Beschäftigten die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüchtete er zu Fuß mit einem hohen dreistelligen Bargeldbetrag. Bei dem Überfall wurden die Beschäftigten nicht körperlich verletzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen stand zur Tatzeit, gegen 20 Uhr, auf dem Verbindungsweg von Hemau nach Klingen ein größerer weißer Pkw. Dieser stand unmittelbar an der Umfahrung, auffallend nicht am Rand abgestellt, sondern mitten im Weg geparkt. In Richtung dieses Fahrzeuges bewegte sich gegen 20.10 Uhr zu Fuß eine männliche Person mit weinrotem Pulli auf dem geteerten Weg hinter dem Geschäftsbereich. Diese Person überquerte dann die Umfahrung direkt in Richtung des weißen Pkw. Ob diese Person tatsächlich in das Fahrzeug eingestiegen ist unklar. Unklar ist auch, ob es zwischen dem Pkw und dem Überfall tatsächlich einen Zusammenhang gibt. Diesen Fragen sind Teil der kriminalpolizeilichen Ermittlungen die nach wie vor mit Hochdruck durchgeführt werden.

Wem ist am Donnerstagabend das beschriebene weiße Fahrzeug aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zu dem Fahrzeug oder zu möglichen Insassen machen? Trotz einer umgehend eingeleiteten Großfahndung im Tatortbereich und intensiven Ermittlungen ist der Täter weiter flüchtig. Die Kriminalpolizei Regensburg bittet weiterhin um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 0941/506-2888. Insbesondere bitten die Ermittler um Hinweise zu dem abgestellten Fahrzeug.

Der flüchtige Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, schlank, 180 cm groß, weinroter Kapuzenpullover, schwarze Jogginghose, schwarze Umhängetasche, Sturmmaske, heller Teint, sprach mit ausländischem Akzent.

Hier gehts zur Erstmeldung:

Maskierter Mann bedroht Mitarbeiterinnen eines Lebensmitteldiscounters mit einem Messer


0 Kommentare