17.07.2018, 13:14 Uhr

Wuff, wuff Diese Regensburger Polizistinnen kümmern sich rührend um entlaufenen Vierbeiner

Diese beiden Polizistinnen der PI Süd kümmerten sich um Bello. Foto: Polizei/FacebookDiese beiden Polizistinnen der PI Süd kümmerten sich um Bello. Foto: Polizei/Facebook

Das kommt auch bei der Polizeiinspektion Süd nicht alle Tage vor: Statt eines schweren Jungen mussten sich diese beiden Polizistinnen um einen Vierbeiner kümmern!

REGENSBURG Oh je, dieser Vierbeiner wusste nicht mehr, wo sein Herrchen ist! Rührend haben sich zwei Polizistinnen der Polizeiinspektion Süd um diesen Hund gekümmert. Sie tauften ihn Bello! Weil sich zunächst der Halter des Tieres nicht gemeldet hatte, musste Bello nach rührender Umsorgung der beiden Beamtinnen ins Tierheim. Doch jetzt sind Bello und sein Herrchen wieder vereint! Die Polizei fand das so rührend, dass sie die Bello-Story jetzt auf Facebook verbreitete:


0 Kommentare