14.07.2018, 08:19 Uhr

Schierling Spektakulärer Unfall – junge Frau versenkt BMW in der Laaber

BMW landet in der Laaber. Foto: Auer (Foto: Auer)BMW landet in der Laaber. Foto: Auer (Foto: Auer)

Freitag, der 13. brachte kein Glück: Zu einem spektakulären Unfall kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag in Schierling. Eine junge Frau kam auf einem Schotterweg ins Schleudern, versenkte ihren BMW in der Laaber.

SCHIERLING Kurz nach Mitternacht in der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Schierling zu einem spektakulären Unfall. Nahe der „Untere Austraße“ auf einem landwirtschaftlichen Schotterweg kam eine junge Frau mit ihrem BMW ins Schleudern, verlor die Kontrolle und rutschte in den Fluss Laaber.

Der BMW versank innerhalb weniger Sekunden fast vollständig im Wasser. Glücklicherweise konnte sich die junge Fahrerin und noch eine junge Beifahrerin unverletzt aus dem untergehenden PKW befreien und an Land retten. Beide wurden mit dem Schrecken und leicht unterkühlt vom zur Hilfe alarmierten RTW vor Ort erstversorgt. Auch die freiwilligen Kräfte der Feuerwehr Schierling rückten an die Einsatzstelle an. Die Feuerwehrler leuchteten die Einsatzstelle aus und unterstützten die Bergefirma im Anschluss bei der Bergung. Die beiden jungen Frauen konnten noch vor Ort von ihren erleichterten Eltern abgeholt werden.

Mit einem Kran musste der BMW langsam aus dem Wasser gehoben werden, nachdem Feuerwehrkräfte mit Hilfe einer Leiter eine Schlinge um das Auto für den Kran legen konnten. Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr mitteilte, konnten keine ausgelaufenen Betriebsmittel im Fluss festgestellt werden, sodass hier kein weiterer Handlungsbedarf bestand. Nach rund eineinhalb Stunden war der BMW aus dem Fluss geborgen und die Einsatzkräfte konnten gegen 1:40 Uhr wieder abrücken. An dem BMW entstand nach ersten Einschätzungen der Einsatzkräfte wohl wirtschaftlicher Totalschaden.

Wer jetzt allerdings glaubt, die junge Frau habe einfach die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, der täuscht sich. Sie ist einem Reh ausgewichen!

BMW landet in der Laaber. (Foto: Auer)