06.07.2018, 08:46 Uhr

Zwei Mal wirtschaftlicher Totalschaden Heftiger Unfall auf der A93 – drei Personen mittelschwer verletzt

(Foto: Alexander Auer)(Foto: Alexander Auer)

Am Donnerstagabend, 5. Juli, gegen 21 Uhr kam es auf der Autobahnabfahrt Pfaffensteiner Tunnel von der A93 in Fahrtrichtung München zu einem heftigen Verkehrsunfall. Die Freiwillige Feuerwehr aus Lappersdorf sowie die Berufsfeuerwehr Regensburg wurden zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Pkw alarmiert.

REGENSBURG Vor Ort konnten zwei völlig zerstörte Pkw-Wracks vorgefunden werden. Wie durch ein Wunder wurden die Insassen der Fahrzeuge nicht eingeklemmt, sodass für die Feuerwehrkräfte keine aufwendige Rettung mit schwerem Gerät nötig war. In erster Linie stellten die Feuerwehrler somit den Brandschutz sicher und sicherten die Unfallstelle ab. Hierzu musste bis zur Bergung zwei Fahrstreifen gesperrt werden. Insgesamt wurden bei den Unfall nach ersten Angaben drei Personen mittelschwer verletzt. An beiden Autos ist wirtschaftlicher Totalschaden entstanden.

UPDATE der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg:

Am Donnerstag, 5. Juli, gegen 20.35 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen, weil ein 25-jähriger Pkw-Fahrer an der Anschlussstelle Pfaffenstein auf die A93 auffahren wollte. Im Gegenverkehr verließ ein 61-Jähriger mit seinem Pkw die A93. Im kurvigen Auffahrts-/Abfahrtsbereich geriet der 25-Jährige aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem abfahrenden Pkw. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt und wie zwei Personen im anderen Pkw bzw. eine Person schwer. Der entstandene Sachschaden dürfte bei circa 12.000 Euro liegen. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Berufsfeuerwehr Regensburg war am Unfallort eingesetzt. Die Fahrbahnreinigung übernahm die Autobahnmeisterei Pentling.


0 Kommentare