21.06.2018, 16:52 Uhr

Schwerer Betriebsunfall Unimog rollt bei Wartungsarbeiten los und überfährt Arbeiter (23)

(Foto: DRF Luftrettung/Georg Fuhrmann)(Foto: DRF Luftrettung/Georg Fuhrmann)

Am Mittwoch, 20. Juni, zwischen 11.30 und 11.45 Uhr ereignete sich in Neumarkt-Pölling bei einer Firma ein schwerer Betriebsunfall.

NEUMARKT Ein 23-jähriger Arbeiter machte an einem Unimog einen Kundendienst und wollte die Radschrauben nachziehen. Da er die Radstellung mit Unterstützung der Servolenkung verändern wollte, stellte er den Motor an. Dazu musste er mit der einen Hand die Kupplung drücken, da der Unimog eine Startsicherung hatte. Der Geschädigte ging davon aus, dass kein Gang eingelegt ist, dies war jedoch nicht der Fall. Deshalb macht der Unimog einen Satz nach vorne, als der Geschädigte die Kupplung wieder losließ. Das Fahrzeug rollte mit dem linken Vorderreifen über den Brustkorb des Mannes. Dieser wurde dadurch schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen.


0 Kommentare