21.06.2018, 09:34 Uhr

Auseinandersetzung Nachbar schlägt mit dem Spazierstock zu – 39-Jähriger muss mit Kopfplatzwunde ins Krankenhaus

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Über die Einsatzzentrale wurde am Mittwoch, 20. Juni, um 21.20 Uhr, eine verletzte Person in einem Haus im Regensburger Stadtteil Reinhausen mitgeteilt.

REGENSBURG Bei Eintreffen fanden die Beamten einen 39-jährigen Mann mit einer stark blutenden Kopfplatzwunde vor. Bei den ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann durch einen 38-jährigen Mitbewohner mit einem Spazierstock angegriffen und attackiert wurde. Die Besonderheit des Stockes lag in der Bauart, die Griffseite besteht aus einer Axt. Der 38-Jährige konnte im Haus widerstandslos festgenommen werden, derzeit ist er noch in einer Polizeizelle arrestiert. Der 39-Jährige wurde zur Behandlung seiner Kopfwunde in ein Krankenhaus eingeliefert, gegen den 38-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Mit welchem Teil seines Spazierstockes er auf seinen Kontrahenten eingeschlagen hat, wird sich erst nach der Spurensicherung zeigen, auch der Grund für die Auseinandersetzung ist noch nicht bekannt.


0 Kommentare