25.05.2018, 08:45 Uhr

Unfall bei Nittendorf Lkw schleudert Pkw von der Autobahn – 34-Jähriger schwer verletzt

(Foto: Alexander Auer)(Foto: Alexander Auer)

Am Donnerstag, 24. Mai, um 19.02 Uhr, kam es auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Nürnberg kurz nach der Anschlussstelle Nittendorf zu einem Unfall zwischen zwei Lkw und einem Pkw.

A3/NITTENDORF Der 44-jährige Fahrer eines Lkws aus Franken befuhr die A3 in Richtung Nürnberg und erkannte zu spät, dass der Verkehr vor ihm sich gestaut hatte. Er fuhr auf dem rechten Fahrstreifen auf den Pkw vor ihm auf, schleuderte diesen nach rechts von der Fahrbahn und prallte noch auf den vor dem Pkw befindlichen, bereits stehenden Sattelzug. Durch den Aufprall wurden die Fahrzeuge so versetzt, dass beide Fahrbahnen und der Standstreifen blockiert waren. Der 34-jährige Fahrer der Pkw aus Schwaben wurde bei dem Unfall schwer verletzt, mit einem Ableben oder bleibenden Schäden ist allerdings glücklicherweise nicht zu rechnen. Der 57-jährige Fahrer des ebenfalls aus Franken kommenden Sattelzuges blieb unverletzt. Die verletzten Beteiligten wurden in Regensburger Krankenhäuser gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 90.000 Euro. Die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Wegen der blockierten Fahrbahn musste der Verkehr an der Anschlussstelle Nittendorf ausgeleitet werden. Der Rückstau reichte in der Spitze bis kurz vor die Sinzinger Autobahnbrücke. Nach dem Räumen und Reinigen der Unfallstelle konnte die Vollsperre gegen 22.30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Nach Erfahrung der beteiligten Einsatzkräfte der Polizei hat das Bilden der Rettungsgasse bei diesem Unfall ausgesprochen gut funktioniert, die Streifen konnten die Unfallstelle zügig erreichen.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

Vor den Augen der Polizei – Lkw-Fahrer übersieht Stauende, zwei Verletzte


0 Kommentare