30.04.2018, 14:00 Uhr

2.500 Euro Schaden 36-Jähriger verliert die Kontrolle über ihr Auto und lässt das Fahrzeug einfach stehen

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Montagmorgen, 30. April, etwa gegen 2 Uhr, wollte eine 36-jährige Frau mit ihrem Ford von Stamsried kommend über Bernmühle nach Friedersried fahren. Etwa 150 Meter vor Bernmühle verlor sie offenbar aus Unachtsamkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug, prallte zunächst gegen die rechte Leitplanke, wodurch sie gegen die linke Schutzplanke geschleudert wurde.

STAMSRIED/LANDKREIS CHAM Durch die Wucht des Anpralls überschlug sich der Ford und kam neben der Fahrbahn auf der Beifahrerseite zum Liegen. Die Unfallverursacherin konnte ihr Fahrzeug eigenständig und glücklicherweise unverletzt verlassen. Schließlich wurde sie von einem zufällig vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer zu einer Bekannten gefahren. Eine Verständigung der Polizei durch die Ford-Fahrerin erfolgte nicht. Erst gegen 3 Uhr passierte ein weiterer Unbeteiligter mit seinem Fahrzeug den Bereich der Unfallstelle und fand das verlassene Fahrzeug vor. Selbiger rief schließlich die Polizei. Durch weitere Ermittlungen konnte die Unfallverursacherin schließlich ausfindig gemacht werden.

Selbige muss nun mit einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht rechnen, da sie die Unfallstelle zuvor verlassen hatte, ohne die Feststellung ihrer Personalien oder der Unfallbeteiligung zu ermöglichen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 1.500 Euro, der Schaden an den Leitplanken wurde mit 2.500 Euro beziffert. Das verunfallte Fahrzeuge wurde durch ein örtliches Abschleppunternehmen versorgt.


0 Kommentare