29.04.2018, 15:07 Uhr

Das Tier „frisst schon wieder“ Tierischer Einsatz auf dem Pendlerparkplatz – Pferd war gestürzt und hatte sich im Hänger verkeilt


Am Samstagabend, 28. April, gegen 18 Uhr, wurde die Feuerwehr Lappersdorf zu einer Großtierrettung alarmiert. Ein Pferd war auf dem Pendlerparkplatz beim Lappersdorfer Kreisel im Pferdeanhänger gestürzt und hatte sich unglücklich verkeilt.

LAPPERSDORF Die Feuerwehrler versuchten zunächst, mit Absprache eines nachalarmierten Tierarztes das Pferd zu beruhigen und mit B-Schläuchen in ein improvisiertes Gatter zu ziehen. Leider schlug dieser Versuch vor Ort fehl. Ein nächster Versuch, den Hänger zu einem nahegelegenen Reiterhof zu transportieren, wo sich das Pferd weiter beruhigen und ausruhen konnte, glückte allerdings dann. Zu erwähnen ist hier, dass der Besitzer des Reiterhofes sofort bereit war, das Pferd zum Abklingen der Narkose bei sich aufzunehmen und zu betreuen. Am Sonntagvormittag, 29. April, Stand 10.30 Uhr, konnte dann eine erfreuliche Nachricht aus dem Reiterhof gegeben werden. So schreibt die Feuerwehr Lappersdorf auf ihrer Facebook-Seite, das Pferd sei „wohlauf, fit und frisst schon wieder“.


0 Kommentare