25.04.2018, 11:55 Uhr

Warnung Bekannte Masche – „falsche Polizeibeamte“ versuchen am Telefon an Geld zu kommen

(Foto: slasny/123RF)(Foto: slasny/123RF)

Seit Mittwochvormittag, 25. April, sind vermehrt Hinweise auf Anrufe „Falscher Polizeibeamter“ mit der bereits hinlänglich bekannten Masche eingegangen. Die Polizei warnt vor den Unbekannten, die es insbesondere auf ältere Mitbürger abgesehen haben.

NEUMARKT Die Täter geben am Telefon vor, von der Polizei zu sein. Dabei nutzen diese auch technische Möglichkeiten, um im Display des Telefons die Nummer 110 erscheinen zu lassen. Durch geschickte Gesprächsführung versuchen die Betrüger, Informationen über die Vermögensverhältnisse der Angerufenen zu erlangen. In früheren Fällen gelang es den Tätern auch ihre Opfer dazu zu veranlassen, Bargeld in die vermeintlich sicheren Hände von angeblichen Polizeibeamten zu übergeben. Die Polizei warnt eindringlich davor am Telefon Informationen zur eigenen Person, Kontodaten oder Vermögensverhältnisse bekannt zu geben. Die Polizei ruft Niemanden mit der Rufnummer 110 an, allein das ist ein Hinweis, dass der Anrufer nicht seriös sein kann.


0 Kommentare