17.04.2018, 15:07 Uhr

Großes Interesse Zoll-Info-Tag in Regensburg zeigte breites Spektrum der Arbeit auf

Großer Andrang beim Zoll-Info-Tag in Regensburg. (Foto: Hauptzollamt Regensburg)Großer Andrang beim Zoll-Info-Tag in Regensburg. (Foto: Hauptzollamt Regensburg)

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzen am Samstag, 14. April, die Gelegenheit, sich beim Zoll-Info-Tag des Hauptzollamts Regensburg über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten sowie über die zahlreichen und interessanten Aufgaben des Zolls zu informieren.

REGENSBURG Die Standbetreuer der verschiedenen Sachgebiete des Hauptzollamts und des Zollfahndungsamtes München beantworteten unzählige Fragen zu ihren jeweiligen Aufgabengebieten. So konnte man einiges über die verschiedenen Verbrauchsteuerarten, wie zum Beispiel Kaffee – oder Biersteuer, aber auch über zu beachtende Reisefreimengen oder über die Postverzollung erfahren. Anhand zahlreicher Ausstellungsstücke wurde die Arbeit des Zolls für die Besucherinnen und Besucher plastisch und anschaulich dargestellt. Bei der Fahrzeugschau bestand die Möglichkeit, seinen Rucksack oder seine Handtasche im Scan-Mobil durchleuchten zu lassen. Dieses Fahrzeug kommt vor allem bei Kontrollen von Reisebussen zum Einsatz, um die einzelnen Gepäckstück auf verbotene Gegenstände zu überprüfen.

Großen Anklang fanden die beiden Hundevorführungen. Unter der gekonnten Moderation von Franz Multerer, Zollhundelehrwart beim Hauptzollamt Regensburg, zeigten die Zollhunde zunächst, dass mit ihnen beim Verfolgen von Flüchtigen oder beim Verteidigen des Herrchens nicht zu spaßen ist. Anschließend wurde das Publikum bei der Absuche durch einen passiv anzeigenden Drogenspürhund in das Geschehen mit einbezogen. Die „Hundegespanne“ zeigten wieder ihr ganzes Können und wurden von den begeisterten Zuschauern mit lang anhaltendem Applaus bedacht.

„Es freut mich, dass diese Veranstaltung auf so große Resonanz gestoßen ist. Die Informationsstände spiegelten die facettenreichen Aufgaben des Zolls wider. So konnten die Schülerinnen und Schüler aus erster Hand erfahren, warum der Beruf der Zöllnerin/des Zöllners derart abwechslungsreich ist“, so die Leiterin des Hauptzollamts Regensburg, Regierungsdirektorin Margit Brandl.


0 Kommentare