18.03.2018, 10:58 Uhr

Geschwindigkeitsmessung Viel zu schnell durch Furth im Wald

(Foto: mino21/123RF)(Foto: mino21/123RF)

Die PI Furth im Wald führte am Freitag, 16. März, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr im Stadtgebiet von Furth im Wald an unterschiedlichen Örtlichkeiten eine Geschwindigkeitsmessung durch.

FURTH IM WALD/LANDKREIS CHAM Dabei mussten an der ersten Messstelle am Föhrenweg bei vier Fahrzeugführern zwei Verwarnungen und zwei Anzeigen ausgesprochen werden. Der Schnellste war hier bei erlaubten 50 km/h innerorts mit 76 km/h unterwegs. Bei der zweiten Messstelle an der Staatsstraße 2161 an der Abzweigung nach Sengenbühl wurden fünf Fahrzeugführer geahndet. Neben zwei Verwarnungen mussten noch drei Anzeigen erteilt werden. Der Tagesschnellste wurde hier bei erlaubten 80 km/h mit 110 km/h erwischt und muss somit mit einem saftigen Bußgeld rechnen.


0 Kommentare