16.02.2018, 08:49 Uhr

Autobahn-Drama So ein sinnloser Tod – 31-Jähriger stirbt auf der A3

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A3. (Foto: Auer)Tödlicher Verkehrsunfall auf der A3. (Foto: Auer)

Der Mann, der am Donnerstagabend, 15. Februar, auf der A3 ums Leben kam, war erst 31 Jahre alt.

BERATZHAUSEN Bei einem Verkehrsunfall auf der A3 kam ein Pkw-Fahrer ums Leben. Der Mann war alleinbeteiligt mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Am Donnerstag, 15. Februar, gegen 22.10 Uhr war ein 31-Jähriger aus dem Saarland mit seinem Pkw Peugeot 206 auf der A3 in Richtung Passau unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Beratzhausen und Laaber, auf Höhe des Parkplatzes Lindaholz, kam der 31-Jährige auf nasser Fahrbahn aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern. Im weiteren Verlauf kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Der 31-Jährige wurde dabei in seinem Wagen eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Neben Kräften des Rettungsdienstes waren auch Mitglieder der umliegenden Feuerwehren an der Unfallstelle, die den Fahrer aus dem Wrack bargen und Verkehrslenkungsmaßnahmen durchführten. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere auch zur Unfallursache, werden von der Autobahnpolizeistation Parsberg geführt.


0 Kommentare