30.01.2018, 11:34 Uhr

Bewusstsein verloren Polizeibeamte und 28-jähriger Autofahrer gaben ihr Bestes, konnten aber 80-Jährigen nicht mehr retten

(Foto: Iryna Denysova/123rf.com)(Foto: Iryna Denysova/123rf.com)

Zu einem tragischen Unglücksfall kam es am Montag, 29. Januar, 13.50 Uhr, auf der Bundesstraße B15 bei Hagelstadt.

B15/HAGELSTADT Ein 80-jähriger Pensionär verlor während der Fahrt das Bewusstsein. Zu diesem Zeitpunkt saß er auf der Rücksitzbank eines Pkw. Eine zufällig vorbeikommenden Polizeistreife bemerkte den stehenden Pkw und die beiden Beamten leisteten sofort Erste Hilfe und versuchten, den Mann zu reanimieren. Sie wurden dabei tatkräftig von einem zufällig vorbeikommenden Pkw-Fahrer unterstützt. Weiterhin wurden Rettungsdienste und ein Notarzt verständigt. Im Fahrzeug befanden sich noch die Ehefrau und der Sohn des Pensionärs. Leider war alle Mühe vergebens und der 80-jährige Pensionär starb. Der Verstorbene wurde von einem Bestattungsunternehmen versorgt.

Besonderen Dank und Hochachtung gilt diesem zufällig vorbeikommenden Pkw-Fahrer, der die eingesetzten Beamten tatkräftig und versiert unterstützte. Auch wenn es als Selbstverständlichkeit gelten sollte, anderen Menschen zu helfen, sollte man derartige Leistungen besonders hervorheben und würdigen. Aus diesem Grund ein besonderes herzliches „Dankeschön“ an diesen 28-jährigen Verkehrsteilnehmer seitens der Polizeiinspektion Neutraubling.


0 Kommentare