29.01.2018, 13:29 Uhr

340 Euro Schaden Mitarbeiterin einer Tankstelle erkannte den Betrug

(Foto: slasny/123RF)(Foto: slasny/123RF)

Am Freitag, 26. Januar, 17.16 Uhr, rief ein unbekannter Täter bei einer Angestellten einer Tankstelle im südlichen Landkreis Neumarkt an. Bei diesem Telefongespräch teilte er mit, dass das Kartenterminal getauscht werden müsste.

LANDKREIS NEUMARKT Er fragte auch nach der Telefonnummer des Chefs. Einige Minuten später meldete sich ein weiterer unbekannter Telefonanrufer und teilte mit, dass der Chef nicht erreicht werden konnte, und gab der Beschäftigten einen sechsstelligen Code durch. Mit diesem Code würde sich in Kürze jemand melden und nur ihm dürfe sie Auskünfte erteilen. Weitere Minuten später meldete sich der erste unbekannte Anrufer erneut mit dem sechsstelligen Code. Daraufhin fragte er nach Code-Nummern von iTunes-Karten, Steam-Karten und Amazon-Geschenkkarten. Als die Angestellte Verdacht schöpfte, legte der unbekannte Anrufer auf. Es entstand ein Schaden von rund 340 Euro.

Ermittlungen ergaben, dass bereits bayernweit mehrfach gleichgelagerte Fälle unter der angezeigten Festnetznummer angezeigt wurden.


0 Kommentare