22.01.2018, 14:04 Uhr

Ermittlungen dauern an 68-jähriger Neumarkter soll seine Frau bedroht haben – Spezialkräfte der Polizei im Einsatz

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

In den frühen Morgenstunden des Montags, 22. Januar, kam es in der Eichenstraße in Neumarkt zu einer Streitigkeit unter Lebenspartnern. Da die Lage vor Ort zunächst unklar war, wurden Spezialkräfte der Polizei zur Unterstützung angefordert. Ein Tatverdächtiger wurde in amtlichen Gewahrsam genommen. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

NEUMARKT Gegen 3.30 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Neumarkt eine Mitteilung ein, dass es in der Eichenstraße in Neumarkt zu einer Bedrohung einer 65-jährigen Frau seitens ihres Lebensgefährten gekommen sei. Beamte der Polizeiinspektion Neumarkt. fuhren daraufhin das Haus in der Eichenstraße an. Der Mann, der sich nach dem Streit mit seiner Lebensgefährtin alleine in deren gemeinsamen Wohnung aufhielt, reagierte nicht auf die Kontaktversuche seitens der Beamten. Aufgrund dessen und der unklaren Lage, ob sich im Wohnhaus möglicherweise Waffen befinden, forderten die Beamten Spezialkräfte der Polizei zur Unterstützung an. Die Spezialkräfte konnten den 68-jährigen Neumarkter gegen 9 Uhr widerstandslos in amtlichen Gewahrsam nehmen.

Die Kriminalpolizei Regensburg hat in dem Fall die Ermittlungen übernommen und führt nun die erforderlichen Vernehmungen und Befragungen durch. Angaben zum Hergang bzw. Auslöser der Streitigkeit können derzeit noch nicht gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.


0 Kommentare