15.12.2017, 16:22 Uhr

10.000 Euro Schaden Schwerer Unfall auf der A93 – war der Fahrer betrunken?

(Foto: Alexander Auer)(Foto: Alexander Auer)

Am Freitag, 15. Dezember, 2.24 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Landkreisbürger mit seinem Pkw die Autobahn A93 in Richtung Weiden. An der Anschlussstelle Regensburg-Königswiesen fuhr er ab und kam in der Kurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum.

A93/REGENSBURG Der Fahrer und sein 40-jähriger Beifahrer wurden im Fahrzeug eingeklemmt. Der Beifahrer war bewusstlos. Die Freiwilligen Feuerwehren Pentling und Graß leisteten bei der Bergung der Verletzten der Berufsfeuerwehr Regensburg technische Hilfe.

Beim Fahrer ordnete die eingeschaltete Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an, da der Verdacht auf Alkoholisierung bestand. Die beiden mittelschwer Verletzten mussten mit Rettungsfahrzeugen in Krankenhäuser gebracht werden.

Der entstandene Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro.


0 Kommentare