31.10.2017, 08:39 Uhr

Wer kann Hinweise geben? Die Kripo sucht Zeugen für Pkw-Aufbrüche in Regensburg

(Foto:welcomia/123rf.com)(Foto:welcomia/123rf.com)

Die Kripo in Regensburg muss erneut zu Pkw-Aufbrüchen im Stadtgebiet ermitteln.

REGENSBURG In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 19. auf 20. Oktober, versuchte ein bisher unbekannter Täter, die Schiebetüre eines in der Clermont-Ferrand-Allee abgestellten VW-Bus gewaltsam zu öffnen. Dies gelang nicht, verursachte aber einen Schaden von rund 500 Euro. Vermutlich der gleiche Täter startete genau eine Woche später wieder in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 26. auf 27. Oktober, am gleichen Fahrzeug einen zweiten Versuch. Diesmal war der Pkw in der Dornierstraße abgestellt worden. Dabei wurden Fahrer- und Beifahrertüre im Gesamtwert von rund 1.0000 Euro beschädigt.

Aus einem am Dultplatz abgestellten Pkw Seat mit Kelheimer Kennzeichen entwendete ein Unbekannter ein sichtbar abgelegtes Handy. Die Tat geschah am Sonntagnachmittag, 29. Oktober, zwischen 17 und 21.45 Uhr. Viel Freude wird der Täter mit seiner Beute aber nicht haben, da das sonst hochpreisige Gerät defekt war und der Diebstahlsschaden deshalb nur mit maximal 30 Euro beziffert wird.

Hinweise für verdächtige Wahrnehmungen nimmt die Kriminalpolizei Regensburg unter der Nummer 0941/ 506-2888 entgegen.


0 Kommentare