18.07.2019, 13:42 Uhr

Umleitung B 388 Arbeiten am zweiten Bauabschnitt haben begonnen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Der erste Bauabschnitt bei der Fahrbahnsanierung der B 388 zwischen Eggenfelden und Huldsessen ist seit Dienstag freigegeben. Ab sofort wird der zweite Bauabschnitt für den Verkehr von der Anschlussstelle B 388 / PAN 56 Eggenfelden-Mitterhof bis zur Anschlussstelle B 388 / B 20 Eggenfelden-Süd gesperrt: Die Sanierungsarbeiten und damit die Sperrung werden voraussichtlich bis 2. August 2019 dauern.

EGGENFELDEN Die Sanierung der Bundesstraße ist dringend erforderlich, da durch das hohe Verkehrsaufkommen bereits zahlreiche Schadstellen und Verdrückungen entstanden sind. Der schadhafte Asphalt wird mittels Großfräse ca. 4 bis 6 cm dick abgefräst und durch eine neue hochstandfeste sog. „Asphaltbinderschicht“ verstärkt. Abschließend wird als Verschleißschicht eine gummimodifizierte Asphaltdeckschicht mit 8 mm Körnung aufgebracht.

Im ersten Bauabschnitt sind die Arbeiten nun abgeschlossen. Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt von der Anschlussstelle B 388 / PAN 56 Eggenfelden-Mitterhof bis zur Anschlussstelle B 388 / B 20 Eggenfelden-Süd werden etwa bis 2. August dauern. Die Anschlussäste zur B 388 an der AS Mitterhof sind gesperrt, die Verbindung von der Lauterbachstraße nach Mitterhof ist frei. Die Anschlussstelle B 388 / B 20 ist befahrbar.

Weitere Informationen zu Straßensperrungen / Umleitungen / Projekten usw. finden Sie unter www.stbapa.bayern.de


0 Kommentare