13.06.2019, 15:48 Uhr

Vollsperrung Zweiter Bauabschnitt auf Staatsstraße beginnt

Zwischen Geiselsdorf und Arnstorf wurde die Straße, wie hier auf Höhe des Gewerbegebiets Hainberg, bereits neu asphaltiert. (Foto: Staatliches Bauamt Passau)Zwischen Geiselsdorf und Arnstorf wurde die Straße, wie hier auf Höhe des Gewerbegebiets Hainberg, bereits neu asphaltiert. (Foto: Staatliches Bauamt Passau)

Seit Mitte Mai laufen auf der Staatsstraße 2115 zwischen Arnstorf und Wabach umfangreiche Straßenbauarbeiten. Zwischen Geiselsdorf und der Einmündung der „Bürgermeister-Haberl-Straße“ in Arnstorf wurde die Fahrbahn neu asphaltiert – diese Arbeiten konnten am 07. Juni abgeschlossen werden. Am Montag, 17. Juni, beginnt die Sperrung im nächsten Bauabschnitt zwischen Wabach und Geiselsdorf. Diese dauert bis voraussichtlich 31.10.2019.

ARNSTORF/MALGERSDORF Vor dem Mittelalterfest in Arnstorf mit den Arbeiten im ersten Bauabschnitt fertig zu werden – das war das Ziel dieser Maßnahme. Dieses konnte eingehalten werden: Am Freitag, 7. Juni, wurde die Straße zwischen Geiselsdorf und der Einmündung der „Bürgermeister-Haberl-Straße“ in Arnstorf wieder freigegeben. Dort wurde die Fahrbahn auf einer Länge von 1,2 Kilometern abgefräst, die Asphalttragschicht wurde verstärkt und eine neue Deckschicht eingebaut.

Nach dem Mittelalterfest, also ab Montag, 17. Juni, geht es mit dem zweiten Bauabschnitt weiter: Die kurvige und zu schmale Staatsstraße zwischen Wabach und Geiselsdorf wird auf einer Länge von 1 km ausgebaut bzw. verbreitert und neu asphaltiert. Darüber hinaus wird eine Linksabbiegespur an der Einmündung der Gemeindestraße nach Geiselsdorf errichtet. Zusätzlich wird auf einer Länge von ca. 800 Metern ein 3,50 Meter breiter Geh- und Radweg als letztes Teilstück der Geh- und Radwegverbindung von Malgersdorf bis Arnstorf gebaut.

Für die Maßnahme ist eine Vollsperrung erforderlich. Die Umleitung verläuft wie beim ersten Bauabschnitt jeweils über die St 2112 Arnstorf - Simbach/Landau und die B 20 Simbach/Landau - Malgersdorf. Die Betriebe in Hainberg und Geiselsdorf sind aus Richtung Osten (Arnstorf) zu erreichen. Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecke. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.

Weitere Informationen zu Straßensperrungen / Umleitungen / Projekten usw. finden Sie unter www.stbapa.bayern.de


0 Kommentare