20.12.2018, 09:04 Uhr

15.000 Euro Schaden Überhitzte Verteilersteckdose verursacht Brand in Mehrfamilienhaus

Vier Feuerwehren waren am Einsatzort. (Foto: Ursula Hildebrand)Vier Feuerwehren waren am Einsatzort. (Foto: Ursula Hildebrand)

Zu einem Brand im Dachgeschoß eines Mehrfamilienhauses in der Eggenfeldener Straße wurde die Feuerwehr alarmiert. Die 72-jährige Hauseigentümerin hatte dort die Heizung eingeschaltet, aber offensichtlich nicht bemerkt, dass an der Stromversorgung zusätzlich ein Ölradiator angeschlossen war.

ARNSTORF Die Verteilersteckdose überhitzte und löste einen Brand am Sofa aus, welcher auf die Deckenverkleidung übergriff und das Dachgeschoß stark verrußte. Das Feuer konnte durch die eingesetzten Feuerwehren Arnstorf, Hainberg-Neukirchen und Mariakirchen schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Die 72-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Pfarrkirchen gebracht, konnte dieses aber am gleichen Tag wieder verlassen.

Im gesamten Haus waren keine Rauchmelder installiert. Der Gebäudeschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 15.000 Euro.


0 Kommentare