08.10.2018, 10:50 Uhr

Unverletzt Pkw-Fahrer gerät ins Schleudern und überschlägt sich

Am Pkw entstand ein Totalschaden. (Foto: annavaczi/123RF)Am Pkw entstand ein Totalschaden. (Foto: annavaczi/123RF)

Am 6. Oktober kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden.

ARNSTORF Am Nachmittag des 6. Oktober ereignete sich auf der Staatsstraße 2112, Nähe der Ortschaft Kühbach, ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 18-jähriger Fahranfänger aus dem Gemeindebereich Reisbach, mit seinem Skoda die Staatsstraße in Richtung Arnstorf. Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet der junge Mann mit dem Pkw zunächst in das rechte Fahrbahnbankett, kam dabei ins Schleudern, überschlug sich an einer dortigen Böschung und kam schließlich auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Ein zeitgleich entgegenkommender VW, gesteuert von einem 66-Jährigen aus Mamming, wurde durch umherfliegende Trümmerteile leicht beschädigt. Der Unfallverursacher konnte sich mit fremder Hilfe aus seinem Fahrzeugwrack befreien und blieb glücklicherweise unverletzt. Am Fahrzeug des Fahranfängers entstand allerdings Totalschaden. Der Gesamtsachschaden dürfte nach ersten Einschätzungen ca. 12.000 Euro betragen. Die freiwillige Feuerwehr Arnstorf war zur Absicherung und Säuberung der Unfallstelle vor Ort, dabei musste die Staatsstraße für ca. anderthalb Stunden komplett gesperrt werden.


0 Kommentare