31.07.2018, 16:17 Uhr

Erika Schimpf ausgezeichnet Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten verliehen

Simbachs Bürgermeister Klaus Schmid (li.), Landrat Michael Fahmüller und Reserl Sem gratulierten MdL Erika Schimpf (2. v. li.) zur Auszeichnung. (Foto: Landratsamt Rottal-Inn)Simbachs Bürgermeister Klaus Schmid (li.), Landrat Michael Fahmüller und Reserl Sem gratulierten MdL Erika Schimpf (2. v. li.) zur Auszeichnung. (Foto: Landratsamt Rottal-Inn)

In Würdigung und Anerkennung für ihre ehrenamtliche Arbeit in der SV-Ortsgruppe Simbach am Inn e.V. des Vereins für Deutsche Schäferhunde wurde Erika Schimpf im Landratsamt Rottal-Inn das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten verliehen. 

PFARRKIRCHEN Dem Verein, der seit über 65 Jahren besteht, gehört die Simbacherin seit Januar 1990 ununterbrochen als Kassenwartin an und regelt die Finanzen des Vereins seit knapp 28 Jahren ohne Beanstandung und mit hoher Gewissenhaftigkeit.

Zusätzlich übernimmt Erika Schimpf organisatorische Aufgaben im Verein und hilft in der Ortsgruppe durch ihren praktischen Einsatz, vor allem in der Jugendarbeit.

Neben der beruflichen Vollzeittätigkeit und der Ausübung des Amtes der Kassenwartin übernimmt Erika Schimpf auch die Bewirtung des Vereinsheimes ehrenamtlich und mit viel Engagement seit vielen Jahren. Für ihre liebevolle Zubereitung der Gerichte ist sie bei den Vereinsmitgliedern bekannt und sehr beliebt.

Überreicht wurde die Ehrung zu einer Feierstunde im Landratsamt durch den Landrat Michael Fahmüller. Ebenfalls anwesend waren MdL Reserl Sem und Bürgermeister der Stadt Simbach, Klaus Schmid, die es sich nicht nehmen ließen, Erika Schimpf persönlich zu dieser Auszeichnung zu gratulieren.

Der Landrat bedankte sich bei Erika Schimpf und verwies nochmal darauf, wie wichtig ehrenamtliche Tätigkeiten für die gesamte Gesellschaft sei: „Ich hoffe, dass Ihr Engagement auch andere Menschen anstecken kann, sich wieder mehr für Ihre Umwelt und Ihre Mitmenschen zu interessieren und einzusetzen.“


0 Kommentare