06.06.2018, 09:12 Uhr

Manipulation am Auto einer 66-Jährigen Bremsleitung angeschnitten – Polizei ermittelt

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Das Fahrzeug einer 66-Jährigen wurde manipuliert.

SIMBACH Eine 66-jährige Simbacherin war am 5. Juni mit ihrem Firmenfahrzeug im Raum Simbach unterwegs, als sie eine nachlassende Bremswirkung und ein durchfallendes Bremspedal feststellte. In der Werkstatt, die sie daraufhin aufsuchte, wurde festgestellt, dass die Bremsleitung für die Bremse vorne rechts angeschnitten war. Die Bremswirkung lag noch bei 25 Prozent. Nur durch Zufall passierte durch diese Manipulation kein Unfall. Ein Tatverdacht richtet sich konkret gegen eine Person, Ermittlungen dazu sind noch notwendig.


0 Kommentare