24.03.2018, 07:33 Uhr

3.000 Euro Schaden Mit Alkohol im Blut und ohne Führerschein Unfall gebaut

Die Polizei veranlasste nach dem Unfall eine Blutentnahme. (Foto: lev dolgachov/123rf.com)Die Polizei veranlasste nach dem Unfall eine Blutentnahme. (Foto: lev dolgachov/123rf.com)

Ein 31-Jähriger kam bei der Einfahrt auf die B 388 von der Fahrbahn ab.

GANGKOFEN Am Freitag, 23. März , gegen 4 Uhr wurde die Polizei zu einen Verkehrsunfall auf Staatstraße 2111 in Gangkofen gerufen. Ein 31-jähriger Autofahrer aus Hessen war mit seinem Pkw beim Einfahren von der Staatsstraße 2111 in die Bundesstraße B 388 von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben hängen geblieben.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt. Weiterhin wurden Ermittlungen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Missbrauch von Ausweispapieren gegen den Unfallfahrer geführt, da er den Beamten den Führschein seines Bruder aushändigte.

Er selbst besitzt keine Fahrerlaubnis. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.


0 Kommentare