16.02.2018, 16:18 Uhr

Kontrollen der Polizei Handy am Steuer – für Fahranfänger richtig teuer!

Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)Foto: 123rf.com (Foto: 123rf.com)

Gurt- und Handy-Kontrollen der PI Pfarrkirchen im Stadtgebiet – für Fahranfänger in der Probezeit ein „teuerer Spaß“!

PFARRKIRCHEN Beamte der Polizeiinspektion Pfarrkirchen haben diese Woche weitere Gurt- / Handykontrollen im Stadtgebiet Pfarrkirchen vorgenommen.

Dabei wurden sechs Fahrzeugführer ohne angelegten Sicherheitsgurt angetroffen und mit einem Verwarnungsgeld von je 30 Euro verwarnt.

Drei weitere Fahrzeugführer wurden dabei ertappt, wie sie während der Fahrt mit einem Mobiltelefon / Handy „hantierten“ oder telefonierten. Als Folge erwartet diese Fahrzeugführer eine Bußgeldanzeige mit einem Bußgeld von je 100 Euro plus 28,50 Euro Gebühren sowie die Eintragung von je einem Punkt im Fahreignungsregister.

Hinweisen möchte die Polizei in diesem Zusammenhang darauf, dass es für Fahranfänger während der Probezeit richtig teuer werden kann: Ein „Handy-Verstoß“ in der Probezeit hat neben einer Bußgeldanzeige auch eine Verlängerung der Probezeit sowie eine Nachschulung zur Folge. Als Kosten für eine Nachschulung werden derzeit zirka 300 Euro fällig.

Das heißt: 428,50 Euro für eine einmalige Benutzung eines Mobiltelefon bzw. eines elektronischen Gerätes


0 Kommentare