03.12.2017, 12:08 Uhr

4.000 Euro Schaden Zwei Schranken und Messstation umgefahren und dann abgehauen

(Foto: Ursula Hildebrand )(Foto: Ursula Hildebrand )

Unterhalb des Stausees fuhr sich ein Ford fest, der zunächst zwei Schranken umfuhr und später auch noch eine Messstation beschädigte.

POSTMÜNSTER Am Samstag, 2. Dezember, gegen 9.50 Uhr stellten Spaziergänger unterhalb des Stausees hinter dem Gebäude des Wasserwirtschaftsamtes einen verlassenen Ford Focus fest, der sich dort offensichtlich festgefahren hatte.

Nach Ermittlungen der Polizei umfuhr der Fahrer des Autos zunächst eine Schranke, die den Wirtschaftsweg absperrte, fuhr dann im weiteren Verlauf gegen eine Messstation und fuhr sich dann bei einer weiteren Schranke fest.

Der Schaden an der Messstation beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 1 000 Euro, der Schaden am Pkw rund 3 000 Euro.  Die Ermittlungen bezüglich des Fahrers zur Tatzeit laufen.

Die Polizeiinspektion Pfarrkirchen bittet unter Tel. 08561/9604-0 um sachdienliche Hinweise.


0 Kommentare