29.10.2017, 13:47 Uhr

Sturmschäden Feuerwehren waren wegen Orkan im Dauereinsatz

Sturmschäden: Die Feuerwehren sind seit den Morgenstunden im Einsatz (Foto:Ursula Hildebrand)Sturmschäden: Die Feuerwehren sind seit den Morgenstunden im Einsatz (Foto:Ursula Hildebrand)

An mehreren Örtlichkeiten fielen am heutigen Sonntag, 29. Oktober, Bäume auf die Fahrbahn. Die Hindernisse wurden von den Feuerwehren beseitigt. Es wurde niemand verletzt.

ROTTAL-INN Gegen 6.30 Uhr erkannte eine 39-Jährige Autofahrerin bei Oberbirnbach einen quer über die Fahrbahn liegenden Baum zu spät und fuhr gegen den Wipfel. Die Frau blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Die Frau aus dem Bereich Haarbach konnte ihre Fahrt zu Arbeit fortsetzen. 

 

Bei Edmühle (Gemeinde Bad Birnbach) fiel gegen 9.20 Uhr der Strom aus. Anwohner beobachteten wie sich Stromkabel einer Freileitung berührten.

 

In der Rennbahnstraße riss der Wind eine etwa 3 x 1 Meter große Werbetafel ab und schleuderte sie gegen ein vorbeifahrendes Fahrzeug. An dem Pkw  entstand an der Seite eine Delle. Der Sachschaden beträgt etwa 1.500 Euro.

 

Ein Bauzaun in der Franz-Stelzenberger-Straße droht sich im Wind „aufzulösen“. Mitarbeiter des Städt. Bauhofs sichern den Zaun bis der verständigte Unternehmer weiteres veranlasst.

 

Straßensperrungen waren in Pfarrkirchen notwendig. So am Bergring und im Bereich der Alten Römerstraße. Bäume drohten dort umzustürzen, bzw. waren bereits auf die Fahrbahn gestürzt. Die Beseitigung wird erst nach dem Nachlassen des Windes durchgeführt, auch um die Einsatzkräfte nicht unnötig zu gefährden.

Durch die extremen Windböen wurden in Eggenfelden sowie in den Gemeindebereichen Mitterskirchen, Arnstorf, Hebertsfelden, Wurmannsquick und Huldsessen mehrere Bäume beschädigt und versperrten diverse Straßen. Im Bereich Arnstorf wurde zudem ein sog. „Dixie-Klo“ durch den starken Wind von einer Baustelle auf die Fahrbahn geweht.

Die Aufräumarbeiten durch die Feuerwehren dauerten den ganzen Vormittag an. Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Eggenfelden wurden durch das Unwetter keine Personen verletzt.


0 Kommentare