26.11.2019, 13:34 Uhr

Vier frühreife Früchterl Schüler verschicken Porno-Filme per WhatsApp

(Foto: ss)(Foto: ss)

Schulleiter schaltete die Polizei ein

HAUZENBERG. Am Dienstagmorgen, 26. November, verständigte ein Schulleiter die Polizeiinspektion Hauzenberg, dass Schüler seiner Schule mit ihren Handys pornografische Bilder und Videos über Whats-App an die Mitschüler verschickt hatten. Ans Tageslicht gebracht hatte die Vorgänge eine Schülerin, die die Fotos von einem Mitschüler gezeigt bekam und sich daraufhin ihren Eltern anvertraut hatte. Diese verständigten dann wiederum den Schulleiter. Bei der sofort eingeleiteten Überprüfung an der Schule wurden dann vier Schüler, ein Mädchen und drei Jungen im Alter von 13 bis 15 Jahre festgestellt, die auf ihren Handys diese Fotos versandt hatten. Die Handys wurden sichergestellt und die weitere Vorgehensweise mit der Staatsanwaltschaft Passau abgesprochen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei alle Eltern, sich, vielleicht zusammen mit ihren Kindern, einmal die auf den Handys gespeicherten Daten und Bilder anzuschauen und alles zu löschen, was nicht in die Hände von Kindern gehört.


0 Kommentare