10.10.2019, 22:53 Uhr

Ölunfall Großeinsatz nach Ölaustritt von havarierten Schiff im Bayernhafen

Auf Höhe Niedernburg war der stark stinkende Ölteppich noch deutlich zu sehen (Foto: Robert Geisler/zema-medien.de)Auf Höhe Niedernburg war der stark stinkende Ölteppich noch deutlich zu sehen (Foto: Robert Geisler/zema-medien.de)

Ölfilm breitete sich über mehrere Kilometer in der Donau in Passau aus

PASSAU Am Donnerstagabend den 10. Oktober gegen 17:30 Uhr entdeckten aufmerksame Passanten auf der Hängebrücke einen größeren Ölfilm auf der Donau und alarmierten die Einsatzkräfte. Zuerst wurde nach der Ursache zu Land und auch im Wasser gesucht. Dann wurde später festgestellte, dass das Öl aus dem vor Wochen havarierten Güterschiff, das derzeit im Bayernhafen liegt, austrat. Die damals errichtete Ölsperre wurde vermutlich von einem anderen Schiff beschädigt und so konnte der Ölfilm aus der Sperre abfließen. Der stark riechende  Ölteppich hat sich bereits über einen großen Donauabschnitt bis zur Ortspitze ausgebreitet. Es waren rund 40 Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr im Einsatz.


0 Kommentare