04.10.2019, 13:14 Uhr

Pantherpilz gegessen Drei Frauen mit schwerer Pilzvergiftung ins Krankenhaus

(Foto: Günter Heck/tintling.com)(Foto: Günter Heck/tintling.com)

Fatale Verwechslung – Jetzt ermittelt die Polizei

HAUZENBERG. Am 3. Oktober gegen 15 Uhr, wurde die Rettungsleitstelle über eine Pilzvergiftung informiert. Drei Frauen hatten sich Pilze aus dem eigenen Wiesengrundstück geholt und zum Verzehr zubereitet. Dabei verwechselten sie die hochgiftigen Pantherpilze mit essbaren Pilzen. Die Frauen mussten mit erheblichen Vergiftungserscheinungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zur Ermittlung der näheren Umstände wurde die Polizeiinspektion Hauzenberg eingeschaltet.

Der Pantherpilz löst das gleiche Vergiftungssyndrom aus wie der Fliegenpilz und enthält die gleiche wirksame Substanz: Ibotensäure. Im Pantherpilz ist diese allerdings in wesentlich stärkerer Konzentration vorhanden als im Fliegenpilz. Es sind daher Todesfälle zu befürchten und schon mehrfach vorgekommen.


0 Kommentare