02.10.2019, 13:48 Uhr

Spur führt nach Stralsund Hauzenberger Fall entlarvt Mehrfachbetrügerin

Foto: ventura pictures/123rf.com (Foto: ventura pictures/123rf.com)Foto: ventura pictures/123rf.com (Foto: ventura pictures/123rf.com)

Die Polizei ermittelt aktuell in 64 Fällen gegen die Frau.

HAUZENBERG. Am vergangenen Wochenende hatte ein 29-Jähriger bei der Polizei in Hauzenberg Anzeige wegen Internetbetrugs erstattet. Der junge Mann hatte Anfang September auf Ebay eine Smart-Watch für knapp 130 Euro erworben und bezahlt. Nachdem er die Uhr nicht erhielt, ging er zur Polizei.

Die für die Ermittler immer komplexer und schwieriger werdenden Nachforschungen im Internet sind in diesem Fall erfolgreich verlaufen. Eine konkrete Spur führt nach Stralsund. Es konnte eine 26-Jährige ermittelt werden, die dort real lebt und bereits wegen vielfachen Betrugs polizeilich in Erscheinung getreten ist. Die Polizei ermittelt aktuell in 64 Fällen gegen die Frau, die ihre Opfer mit „Fake-Personalien“ auf Internetportalen getäuscht und so einen hohen Schaden verursacht hatte.

Es ist durchaus möglich, dass nicht nur wegen der Hauzenberger Anzeige noch mehr Arbeit auf die Stralsunder Kollegen zukommt. Erfahrungsgemäß wird der Internetbetrug mit teils deutlichem zeitlichen Nachlauf zur Tatzeit angezeigt.


0 Kommentare