24.09.2019, 19:06 Uhr

Verkehrsunfall Stundenlange Sperrung nach LKW-Unfall bei Pocking

Der mit Gitterboxen beladene Anhänger wurde komplett zerstört (Foto: Helmut Degenhart/zema-medien.de)Der mit Gitterboxen beladene Anhänger wurde komplett zerstört (Foto: Helmut Degenhart/zema-medien.de)

Ein LKW-Gespann kippte auf der B12 zwischen Pocking und Tutting um und blockierte die gesamte Fahrbahn

POCKING Am Morgen des 24. September hat sich auf der B12 bei

Pocking ein Unfall mit einem Lkw-Gespann ereignet. Die B12 war deswegen bis in den frühen Nachmittag komplett gesperrt. Eine Umleitung wurde in der Zeit der Bergung eingerichtet. Kurz nach 04.00 Uhr ging bei der Polizei die Meldung über einen Unfall auf der B12 bei Pocking auf Höhe Waldstadt ein. Beteiligt war einzig ein Lkw-Gespann. Der Fahrer aus Slowenien war mit seinem Lkw auf der B12 in Richtung München unterwegs. Kurz nach der Abzweigung Richtung Waldstadt kam das Gespann nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Anhänger rutschte die leichte Böschung hinab und kippte schließlich um. Der Lkw selbst kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Andere Fahrzeuge waren bei dem Unfall nicht beteiligt. Verletzt wurden weder der Fahrer noch sein Beifahrer. Der Lkw hatte Gitterboxen mit Metallteilen geladen. Die Unfallstelle wurde von der Polizei gesperrt, die Feuerwehr aus Schönburg leitete den Verkehr über Waldstadt um. Zur Bergung des total beschädigten Anhängers rückte eine Spezialfirma aus dem Raum Rottal-Inn an. Beim Auslesen des digitalen Kontrollgerätes konnte die Polizei keine Verstöße feststellen, der Fahrer war wohl für einen Augenblick unaufmerksam. Die Bergung dauert zur Zeit noch an, der Verkehr wird weiterhin an der Unfallstelle umgeleitet.


0 Kommentare