19.07.2019, 10:49 Uhr

In Passau auf der Flucht Polizei schnappt rabiates Räuber-Pärchen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Nach Bedrohung mit Messer Handy und Tablet entwendet – Zwei Tatverdächtige in Haft

PASSAU. Am Mittwochabend (17. Juli) kam es in einer Passauer Wohnung zu einem Raubdelikt unter Bekannten. Zwei Tatverdächtige konnten zwischenzeitlich festgenommen werden. Die Kriminalpolizei Passau führt die Ermittlungen.

Am Mittwoch, 17. Juli, gegen 18.20 Uhr wurde der 26-jährige Mieter einer Passauer Wohnung von zwei Bekannten in seiner Wohnung mit Messern bedroht und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Daraufhin entwickelte sich eine Rangelei in dessen Verlauf der 26-Jährige eine Verletzung am Arm erlitt, die offensichtlich von einem Messer stammt. Die beiden Tatverdächtigen, eine 28-Jährige und ein 32-Jähriger, beide aus Passau, flüchteten aus der Wohnung und nahmen dabei das Handy und das Tablet des Opfers mit. Der 26-Jährige wurde zur ärztlichen Behandlung zunächst in eine Klinik verbracht, konnte diese aber bereits wieder verlassen. Nur wenige Stunden später gelang es einer Polizeistreife, die beiden Flüchtigen festzunehmen. Hierbei konnte das Diebesgut aufgefunden und sichergestellt werden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurde bei den beiden Tatverdächtigen, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Passau, eine Blutentnahme durchgeführt. Dabei leisteten die beiden erheblichen Widerstand, wobei jedoch niemand verletzt wurde.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau wurde durch den zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Passau Haftbefehl gegen die die zwei Tatverdächtigen wegen Verdacht des schweren Raubes und Gefährlicher Körperverletzung erlassen. Nach der Vorführung wurden die Beiden in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten eingeliefert.


0 Kommentare