05.12.2018, 16:36 Uhr

Halbe Million Euro Schaden durch Lagerhallenbrand Technischer Defekt an Fahrzeug war schuld am Feuer in Wegscheid

(Foto: zema-foto.de)(Foto: zema-foto.de)

Kripo Passau: Es ergaben sich keine Hinweise auf eine Brandstiftung.

WEGSCHEID. Am Mittwoch gegen 13.15 Uhr kam es zu einem Vollbrand in einer Lagerhalle. In dieser waren mehrere Fahrzeuge untergestellt, welche ebenfalls Opfer der Flammen wurden. Nach ersten Schätzungen liegt der entstandene Schaden in Höhe von mindestens 500.000 Euro.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden Warnmeldungen an die Bevölkerung herausgegeben. Ebenso kam es im Bereich der Bundesstraße B388 kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen.

Gegen 15 Uhr konnte der Brand gelöscht werden. An dem Einsatz waren ca. 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt beteiligt.

Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen, insbesondere zur Feststellung der Brandursache, übernommen. Dabei ergaben sich keine Hinweise auf eine Brandstiftung. Vielmehr gehen die Beamten von einem technischen Defekt an einem in der Halle geparktem Lastkraftwagen aus. Dieser brennende Lkw wurde durch die eintreffenden Feuerwehren aus der Halle gezogen. Durch den Brand wurde die Halle ebenfalls, insbesondere im Bereich des Dachgeschosses, beschädigt. Ob zusätzlich weitere, in der Halle gelagerte Gegenstände, eventuell beschädigt wurden, muss noch festgestellt werden. Die Schadenssumme wird vorerst auf mindestens 500.000 Euro geschätzt.

Zur Klärung der Ursache des Brandausbruches an dem Fahrzeug werden Sachverständige einbezogen.


0 Kommentare